Bild rechts 5
             
 

Umsatzsteuer/Versicherungssteuer: Garantiezusage eines KFZ-Händlers
als Versicherungsleistung (BMF)

Das BMF hat sein Schreiben zur Anwendung des BFH-Urteils v. 14.11.2018 - XI R 16/17 
angepasst und die mit Schreiben v. 18.6.2021 - III C 3 - S 7163/19/10001 :001 bereits
verlängerten Anwendungsregelungen jeweils um ein Jahr verlängert (BMF, Schreiben
v. 18.10.2021 - III C 3 - S 7163/19/10001 :001).

Hintergrund:
Der BFH hat mit Urteil v. 14.11.2018 - XI R 16/17, BStBl 2021 II S. 461 entschieden, dass
die entgeltliche Garantiezusage des Kfz-Händlers keine unselbständige Nebenleistung zur
Fahrzeuglieferung, sondern eine eigenständige Leistung ist (s. hierzu Scholz, NWB Online
Beitrag 2019 sowie unsere Online-Nachricht v. 13.2.2019). Daraufhin hat das BMF ein
Schreiben zur umsatz- und versicherungsteuerlichen Behandlung von Garantiezusagen
erlassen (BMF, Schreiben v. 11.5.2021 - III C 3 - S 7163/19/10001 :001, BStBl 2021 I S. 781,
s. hierzu unsere Online-Nachricht v. 17.5.2021 sowie Langer, USt direkt digital 14/2021 S.
16), dessen Anwendungsregelungen mit BMF-Schreiben v. 18.6.2021 - III C 3 - S 7163/19/
10001 :001 verlängert wurden (s. hierzu unsere Online-Nachricht v. 22.6.2021).

Mit dem nun veröffentlichten Schreiben verlängert das BMF die Anwendungs- bzw.
Nichtbeanstandungsregelung. Hier heißt es:
In dem BMF-Schreiben v. 18.6.2021 - III C 3 - S 7163/19/10001 :001 (2021/0706884) -
werden die Angabe „31.12.2021“ durch die Angabe „31.12.2022“ und die Angabe „1.12022“
durch die Angabe „1.1.2023“ ersetzt.

Quelle: BMF, Schreiben v. 18.10.2021 - III C 3 - S 7163/19/10001 :001
Fundstelle(n): NWB IAAAH-92894

320_480_hoch
480_320_breit
600_800_hoch
800_600_breit
1029_769_breit
1024_768_breit
768_1024_hoch
template_1200 -1024
Radtke & Kollegen< /br>Steuerberatungsgesellschaft mbH · Firma · Adresse ·
Tel.: 05121 74875-0· kanzlei@radtke-kollegen.de