Bild rechts 5

             


Digitalsteuer: Mindestsatz steht noch nicht fest

Die Bundesregierung ist auf diverse Fragen zur sog. Digitalsteuer eingegangen
(Antwort auf die kleine Anfrage der FDP-Fraktion v. 04.12.2018 (
BT-Drucks.
19/6249
).

In ihrer Antwort führt die Bundesregierung u.a. weiter aus:

- Bis Mitte 2020 sollen auf OECD-Ebene international abgestimmte Regeln zur
   Besteuerung der digitalen Unternehmen vereinbart werden. An der Entwicklung
   dieser Regeln wirkt die Bundesregierung aktiv mit.
- Technische Einzelheiten werden nach Vorlage durch das BMF derzeit in Zusammen-
   arbeit mit dem OECD-Sekretariat der Task Force Digital Economy erarbeitet. Der
   konzeptionelle Ansatz wird derzeit international ausgearbeitet und erörtert.
- In der bisherigen Diskussion auf OECD-Ebene ist noch kein konkreter Mindest-
   steuersatz genannt worden. Welche Höhe ein solcher Steuersatz haben sollte, wird
   sich an den Körperschaftsteuersätzen der europäischen und internationalen Partner
   zu orientieren haben und bleibt deshalb der Diskussion auf internationaler Ebene
   vorbehalten.

Quelle: hib - heute im bundestag Nr. 1018
Fundstelle(n): [FAAAH-04043]
320_480_hoch
480_320_breit
600_800_hoch
800_600_breit
1029_769_breit
1024_768_breit
768_1024_hoch
template_1200 -1024
Radtke & Kollegen< /br>Steuerberatungsgesellschaft mbH · Firma · Adresse ·
Tel.: 05121 74875-0· kanzlei@radtke-kollegen.de