Bild rechts 5

             

Verfahrensrecht: Finanzgerichte in NRW arbeiten jetzt papierlos (FG)

Seit dem 28.10.2019 werden an den nordrhein-westfälischen Finanzgerichten für alle
neu eingehenden Verfahren keine Papierakten mehr angelegt. Die Gerichtsakten
werden nun ausschließlich elektronisch geführt.


Damit ist die Digitalisierung der Aktenführung in dem ersten von fünf Gerichtszweigen in
NRW abgeschlossen. Bis zum 01.01.2026 wird die elektronische Gerichtsakte in allen
Gerichtszweigen bundesweit verbindlich eingeführt.

Die elektronische Gerichtsakte ermöglicht eine durchgehende digitale Bearbeitung vom
Eingang eines Schriftstücks über die Sachbehandlung bis zur Zustellung von Dokumenten.
Auf die elektronische Gerichtsakte kann jederzeit und von mehreren Anwendern gleichzeitig
von überall zugegriffen werden.

Quelle: FG Köln online
Fundstelle(n): NWB GAAAH-33726

320_480_hoch
480_320_breit
600_800_hoch
800_600_breit
1029_769_breit
1024_768_breit
768_1024_hoch
template_1200 -1024
Radtke & Kollegen< /br>Steuerberatungsgesellschaft mbH · Firma · Adresse ·
Tel.: 05121 74875-0· kanzlei@radtke-kollegen.de