Bild rechts 5
             
 

Verfahrensrecht: Mitteilungspflichten bei Auslandsbeziehungen (BMF)

Das BMF hat sein Schreiben zu den Mitteilungspflichten bei Auslandsbeziehungen
nach § 
138 Abs. 2 und § 138b AO in der Fassung des StUmgBG ergänzt (BMF,
Schreiben v. 18.9.2020 - IV B 5 - S 0301/19/10009:001
).

Das BMF-Schreiben wird mit sofortiger Wirkung um die nachfolgende neue Textziffer
1.3.5 ergänzt: 
„1.3.5 Mitteilungspflicht eines Fondsanlegers in Bezug auf die vom Fonds gehaltenen
ausländischen Beteiligungen
 
Die Mitteilungspflicht nach § 138 Absatz 2 Satz 1 Nummer 3 AO besteht für Anleger in-
und ausländischer Investmentfonds nicht in Bezug auf die mittelbar über diese Investment-
fonds erworbenen und veräußerten Beteiligungen; sie besteht bei Vorliegen der Voraus-
setzungen dieser Vorschrift jedoch für Erwerbe und Veräußerungen unmittelbarer
Beteiligungen an ausländischen Investmentfonds.“

Quelle: BMF online
Fundstelle(n): NWB FAAAH-58862

320_480_hoch
480_320_breit
600_800_hoch
800_600_breit
1029_769_breit
1024_768_breit
768_1024_hoch
template_1200 -1024
Radtke & Kollegen< /br>Steuerberatungsgesellschaft mbH · Firma · Adresse ·
Tel.: 05121 74875-0· kanzlei@radtke-kollegen.de