Bild rechts 5

Arbeitsrecht: Mindestlöhne steigen (BMAS)

Die Mindestlohn-Kommission hat am 26.06.2018 ihren Anpassungsbeschluss gefasst
und ihren Bericht vorgestellt. Es ist turnusgemäß der zweite Bericht seit der Ein-
führung des allgemeinen gesetzlichen Mindestlohns in Deutschland. Dieser liegt
derzeit bei 8,84 Euro brutto je Zeitstunde. Die Kommission empfiehlt eine Erhöhung
des Mindestlohns auf 9,19 Euro zum 01.01.2019 und auf 9,35 Euro zum 01.01.2020.

Hintergrund:
Die Mindestlohnkommission berät alle zwei Jahre über die Anpassungen der Höhe des
Mindestlohns. Sie prüft dabei, welche Höhe des Mindestlohns geeignet ist, zu einem
angemessenen Mindestschutz der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer beizutragen,
faire und funktionierende Wettbewerbsbedingungen zu ermöglichen sowie Beschäftigung
nicht zu gefährden. Sie orientiert sich dabei nachlaufend an der Tarifentwicklung.


Quelle:
BMAS online
Fundstelle(n):
[QAAAG-87249]

320_480_hoch
480_320_breit
600_800_hoch
800_600_breit
1029_769_breit
1024_768_breit
768_1024_hoch
template_1200 -1024
Radtke & Kollegen< /br>Steuerberatungsgesellschaft mbH · Firma · Adresse ·
Tel.: 05121 74875-0· kanzlei@radtke-kollegen.de