Bild rechts 5
            

Einkommensteuer: Steuerliche Vorteile für Home-Office vorgeschlagen 

Hessens und Bayerns Finanzminister möchten steuerliche Vorteile für die Arbeit im
Home-Office ausweiten und vereinfachen. Eine entsprechende Initiative soll in Kürze
in den Finanzausschuss des Bundesrates eingebracht werden. Hierauf weist das
Hessische Ministerium der Finanzen hin.


Hierzu wird u.a. weiter ausgeführt:
- Der Vorschlag lautet: „Wer im Home-Office arbeitet, soll für jeden vollen Tag einen
   Pauschalbetrag von 5 Euro, maximal 600 Euro im Jahr als Werbungskosten abziehen
   können.“
- Um die Pauschale zu erhalten, muss nach den Plänen der Finanzminister der Arbeitsplatz
   in der Wohnung 
keine besonderen Voraussetzungen erfüllen. Ob am Küchentisch, in einer
   Arbeitsecke oder in einem getrennten Raum gearbeitet wird, macht dafür keinen Unter-
   schied.
- „Arbeitnehmer, die grundsätzlich sowohl die Voraussetzungen für die neue Pauschale als
   auch für den aktuell geltenden Abzug für ein Arbeitszimmer erfüllen, haben damit
   letztlich ein Wahlrecht“, so die beiden Finanzminister.

Quelle: FinMin Hessen, Pressemitteilung v. 21.9.2020 
Fundstelle(n): NWB UAAAH-58870
320_480_hoch
480_320_breit
600_800_hoch
800_600_breit
1029_769_breit
1024_768_breit
768_1024_hoch
template_1200 -1024
Radtke & Kollegen< /br>Steuerberatungsgesellschaft mbH · Firma · Adresse ·
Tel.: 05121 74875-0· kanzlei@radtke-kollegen.de