Bild rechts 5


Bewertung: Gemeiner Wert von Erfindungen oder Urheberrechten

Das Bayerische Landesamt für Steuern hat den Kapitalisierungszinssatz für
Erwerbe im Jahr 2018 bekannt gegeben (
Bayerisches Landesamt für Steuern
v. 12.03.2018 - S 3101.1.1 - 9/8 St 34
).

Hintergrund:
Der gemeine Wert von Erfindungen oder Urheberrechten, die in Lizenz vergeben
oder in sonstiger Weise gegen Entgelt einem Dritten zur Ausnutzung überlassen
sind, wird in der Weise ermittelt, dass der Anspruch auf die in wiederkehrenden
Zahlungen bestehende Gegenleistung kapitalisiert wird, soweit keine anderen
geeigneten Bewertungsgrundlagen vorhanden sind. Hierfür sind die vertraglichen
Vereinbarungen mit dem Lizenznehmer maßgeblich. Ist keine feste Lizenzgebühr
vereinbart und die Vertragsdauer unbestimmt, kann auf die letzte vor dem
Besteuerungszeitpunkt gezahlte Lizenzgebühr und eine Laufzeit von acht Jahren ab-
gestellt werden. Der Kapitalisierung ist der marktübliche Zinssatz zugrunde zu legen.
Es ist nicht zu beanstanden, wenn der jeweils maßgebende Kapitalisierungszinssatz
nach § 203 Absatz 1 BewG (> R B 203) angewendet wird (R B 9.2 ErbStR).

Hierzu führt das BayLfSt weiter aus:
-  Mit Schreiben vom 04.01.2018 - IV C 1 – S 1980-1/14/10001 hat das BMF für 
    das Jahr 2018 einen Basiszins von 0,87 Prozent bekanntgegeben.
-  Unter Einbeziehung des Zuschlags von 4,5 Prozent ergibt sich für Erwerbe mit
    einer Steuerentstehung ab dem 01.01.2018 ein Kapitalisierungszinssatz von 5,37
    Prozent.

Quelle: NWB Datenbank
Fundstelle(n): [DAAAG-79110]

320_480_hoch
480_320_breit
600_800_hoch
800_600_breit
1029_769_breit
1024_768_breit
768_1024_hoch
template_1200 -1024
Radtke & Kollegen< /br>Steuerberatungsgesellschaft mbH · Firma · Adresse ·
Tel.: 05121 74875-0· kanzlei@stb-radtke-partner.de